Mitarbeiter führen im Pflegebereich

Die Bereichsleitung oder Stationsleitung zwischen oben und unten - den Vorgesetzten und den Mitarbeitern - allen gerecht werden, sich selber dabei nicht vergessen. Mitarbeiterführung ist ein schwieriges Unterfangen in unserer schnelllebigen Zeit geworden.

Die Ziele und Werte des Unternehmens im Blick behalten, die eigenen Ziele und Werte leben können, eine Gratwanderung in vielen Stunden und an vielen Tagen. Kontakte mit den Mitarbeitern, Vorgesetzten, Angehörigen, externen Partnern, den KollegenInnen, den Teams der anderen Stationen, den Therapeuten, Telefonate, Besprechungen und Mitarbeitergespräche, organisieren von Themenabenden, Veranstaltungen, Jahreskreise, Teambesprechungen und und .... so fühlt man sich oft - oder manchmal - überfordert.

 

Die Frage die sich da oftmals stellt? Wie soll ich da noch empatisch, ruhig, freundlich, konsequent, fördernd und gerecht sein?

 

Die Balance zwischen Arbeit und Freizeit,  Familie, Freunden und Zeit für sich selber hinzubekommen, ist wohl eine der größten Herausforderungen in vielen Berufszweigen und besonders im Pflegeberuf.

 

In meiner 30 jährigen Berufslaufbahn, als Mitarbeiterin und Führungskraft, habe ich viel erlebt, gesehen und gefühlt.

Sich unter anderem aussprechen und austauschen zu können ohne bewertet und beurteilt zu werden, ist gerade in dieser Position hilfreich.
Ich berate und begleite dich, damit du leichter mit den Herausforderungen umgehen kannst.

 

Mit verschiedenen Methoden bringen wir das Leben in Balance

  • Stärken wir Deine Kompetenzen
  • Stärken wir Deine Ressourcen
  • Holen deine Fähigkeiten und Potenziale ans Tageslicht
  • Arbeiten an dem was DIR wichtig ist
  • Führen wir Gespräche
  • Schauen auf Deine Zeiteinteilung im Stationsalltag
  • Füllen Deine Energietanks wieder auf
  • Schauen auf Deine Ziele und entwickeln diese
  • Wie arbeiten an deinem Jobwechsel, falls Du ihn anstrebst
  • Klären und ordnen die Rollen die Du inne hast

Möchtest du HIN zu mehr Freude, Gelassenheit, Selbstbestimmtheit, Vertrauen in dein Tun? Dann freue ich mich, dich ein Stück auf deinem Weg begleiten zu dürfen.

 

Natürlich gilt das auch für Führungspersonen anderer Berufsgruppen, die an sich arbeiten möchten