Methoden der Aufstellung mit schamanischen Interventionen

Aufstellungen

Aufstellungen sind eine Methode, sich sein oder ein System von außen, aus einer anderen Perspekitve anzusehen. Man sieht so Dynamiken, die man, wenn man mitten drin ist, nicht sehen kann, weil es zu nah ist. Das was wir machen und/oder wie wir Leben, gelingt nicht und das wiederrum macht sich in uns und unseren Beziehungen bemerkbar. Durch eine Aufstellung können sich Disharmonien, Verstrickungen, Trauer, Schmerz und Emotionen zeigen. Sie werden gesehen, transformiert, es zeigt sich die unterbewußte Ebene des Themas.

Ein System - Arbeit - Familie - Gruppen, ist wie ein Mobile dass ins Schieflage geraten ist, es sucht automatisch nach Ausgleich, nach Balance. Wie erleben das als Blockade, als Leere, als Unzufriedenheit, als davonlaufen von den Schwierigkeiten.

Wann macht es Sinn etwas Aufzustellen

  • Wenn etwas kostbare Energie raubt (kein Kontakt zu einem Elternteil z.b)
  • Eine Entscheidung die schwer fällt
  • Berufliche Fragen
  • Konflikte mit Partner oder Kindern
  • Eine belastende Situation
  • Verstrickungen mit anderen Familienmitgliedern
  • Um eine andere Sichtweise zu bekommen
  • Um etwas transparenter zu machen
  • Beziehung und Partnerschaft
  • Entscheidungsfindung
  • Familie
  • Schmerzen
  • Anteile der Persönlichkeit

Aufstellung im Einzelsetting

Zum Einsatz kommen sogenannte Fühlfelder oder auch Karten, die am Boden plaziert werden. Ich oder auch du selber, fühlst dich in die Energie der Felder ein, die vorher beschriftet und sichtbar oder verdeckt aufgelegt werden.

Auch hier ist die Dynamik deines Systems gut zu sehen und es löst sich das was sein darf und gehen will, was geklärt werden will.

Aufstellung am Brett Vom Hier und Jetzt - zur Lösung - zum Ziel

In der Einzelsitzung, kann man seine momentane, belastende Situation visuell darstellen und sein Wunschziel formulieren.

Was kann damit erreicht werden: das Thema aus einer anderen Perspektive sehen, neue Sichtweisen bekommen, Lösungen finden, die Seele heil werden lassen, zur Quelle der eigenen Kraft finden, frei sein fürs eigene Leben.

Diese Art der Aufstellung funktioniert ähnlich wie beim Aufstellen mit Menschen die als Stellvertreter agieren. Nur hat man hier ein Brett vor sich auf dem Tisch und Figuren die zum Einsatz kommen.

Aufstellung mit Personen

In der Aufstellung mit Personen gibt es einen Aufsteller der von außen zu sieht und Stellvertreter die in die Energie, dessen was Thema ist, einsteigen, sich einfühlen. Durch verschiedene Fragestellungen und Interventionen löst sich das was gehen will.


Uns verändern vielleicht andere Dinge, aber wir beginnen und enden in der Familie. Anthony Brand