Methoden der Aufstellung mit schamanischen Interventionen

Was sind Aufstellungen ?

Aufstellungen sind eine Methode, sich sein oder ein System von außen aus einer anderen Perspekitve anzusehen. Man sieht so Dynamiken, die man wenn man mitten drin ist nicht sehen kann, weil es zu nah ist. Das was wir machen und/oder wie wir Leben, gelingt nicht und das wiederrum macht sich in uns und unseren Beziehungen bemerkbar. Durch eine Aufstellung können sich Disharmonien, Verstrickungen, Trauer, Schmerz und Emotionen zeigen. Sie werden gesehen, transformiert, es zeigt sich die unterbewußte Ebene des Themas.

Ein System - Arbeit - Familie - Gruppe, ist wie ein Mobile dass ins Schieflage geraten ist, es sucht automatisch nach Ausgleich, nach Balance. Wie erleben das als Blockade, als Leere, als Unzufriedenheit, als davonlaufen von den Schwierigkeiten.

Wann macht es Sinn etwas Aufzustellen

  • Wenn etwas kostbare Energie raubt (kein Kontakt zu einem Elternteil z.b)
  • Um Teile seiner Persönlichkeit besser verstehen zu können (z.b nicht gelebte Weiblichkeit)
  • Eine Entscheidung die schwer fällt
  • Berufliche Fragen
  • Konflikte mit Partner oder Kindern
  • Eine belastende Situation
  • Verstrickungen mit anderen Familienmitgliedern
  • Um eine andere Sichtweise zu bekommen
  • Um etwas transparenter zu machen
  • Beziehung und Partnerschaft
  • Entscheidungsfindung
  • Familienthemen
  • Schmerzen

7 Generationen Aufstellung

Mit deinen persönlichen Ahnensteinen (ohne Personen) Wenn es dir möglich ist, nimm deine eigenen 9 Steine zur Sitzung mit. Sammle sie achtsam für dich und das was du vorhast, sie sollten ungefähr Handtellergroß sein.

Bei dieser Aufstellungsform geht es um deine Vorfahren, die dich alle in der einen oder anderen Art und Weise geprägt haben. Besonders jedoch in deinen Gefühlen, Stimmungen, Konflikten und Überzeugungen. Sie haben viel erlebt, Kriege, Hunger, Elend, aber auch schöne Dinge, Hoch Zeiten, sie waren Heiler, Gelehrte, Medizinmänner, einfache Bürger, Liebende.

Alles Ungelöste hinter dir hemmt dein vorwärtskommen, da schauen wir hin. Klärung und Versöhnung bringt Frieden in dich und dein System.

 

Dein Gewinn

  • Ordnung in Dein System, in das System Deiner Ahnen bringen
  • Frieden schließen können
  • In Deine Kraft kommen
  • Nicht Gesehenes erlösen
  • Geschehenes anerkennen
  • Blockaden - negative Emotionen lösen
  • Ressourcen wie Stärke, Mut, das was Du brauchst zurückholen und integrieren
  • Deinen Platz einnehmen
  • Freier Energiefluß
  • Altlasten zurückgeben

Im Ahnensystem zu arbeiten bedeutet 1 - 3 Sitzungen zu je 2 Stunden zu absolvieren. Natürlich kannst du auch nur die 1. Sitzung in Anspruch nehmen.

1. Sitzung: einfühlen in das System mittels Steine der 7 Generationen, um Blockaden zu lösen und das abzulösen in der Generation wo sich etwas zeigt. Heil und Ablösungssätze werden Frieden in das System bringen. Mit einer Ahnenmeditation endet diese Sitzung.

2. Sitzung: Deine Großeltern und Eltern zu entlassen aus ihrer Verantwortung um deinen Platz in deinem System einnehmen können.

3. Sitzung: Das Tempelheilungsritual, Aktivierung der Ahnenenergie und die Spuren alter Muster löschen - Reinigungsritual.

Aufstellung im Einzelsetting

Zum Einsatz kommen sogenannte Fühlfelder oder auch Karten, die am Boden plaziert werden. Ich oder auch du selber, fühlst dich in die Energie der Felder ein, die vorher beschriftet und sichtbar oder verdeckt aufgelegt werden.

Auch hier ist die Dynamik deines Systems gut zu sehen und es löst sich das was sein darf und gehen will, was geklärt werden will.

Aufstellung am Brett  - Vom Hier und Jetzt - zur Lösung - zum Ziel

In der Einzelsitzung, kann man seine momentane, belastende Situation visuell darstellen und sein Wunschziel formulieren.

Was kann damit erreicht werden? Das Thema aus einer anderen Perspektive sehen, neue Sichtweisen bekommen, Lösungen finden, die Seele heil werden lassen, zur Quelle der eigenen Kraft finden, frei sein für das eigene Leben.

Diese Art der Aufstellung funktioniert ähnlich wie beim Aufstellen mit Menschen die als Stellvertreter agieren. Nur hat man hier ein Brett vor sich auf dem Tisch und Figuren die zum Einsatz kommen. Je nach Thema kommen zusätzlich Schatten- und Heilungskarten zur Anwendung.

Aufstellung mit Personen

In der Aufstellung mit Personen gibt es einen Themensteller (Klient) der von außen zusieht und Stellvertreter die in die Energie, des Themas einsteigen, sich einfühlen. Je nach Thema braucht es zwischen 5 und 7 Stellvertreter, die im Raum plaziert werden. Durch verschiedene Fragestellungen und schamanische Interventionen werden Dynamiken sichtbar, sie lösen sich, es kommt unter anderem zur Versöhnung auf Seelenebene. Vieles liegt einfach in der Vergangenheit und zieht sich mit in die Gegenwart und das zu lösen kann dich sehr entlasten. Und manchmal ist eine Aufstellung die schnellste Lösung um etwas zu sehen.


Uns verändern vielleicht andere Dinge, aber wir beginnen und enden in der Familie. Anthony Brand