Mediation & Konfliktlösung - Klärungshilfe

 

Vom Schatten ins Licht

Der Weg zu Klärung und Frieden

Was ist Mediation

Mediation ist ein strukturiertes Verfahren zur außergerichtlichen Regelung von Konflikten.

Konfliktlösung im Bereich von Beziehungen wie z.B. in Teams und am Arbeitsplatz, Nachbarschaft, Schule, Wirtschaft, Umwelt, Familie uvm. und bedeutet Vermittlung.

Vermittlung in Streitfällen durch unparteiische Dritte, die von allen Seiten akzeptiert werden. Die Mediatorin hilft den Streitenden, eine einvernehmliche Lösung ihrer Probleme zu finden. Die Aufgabe der Mediatorin ist es nicht ein Urteil zu sprechen und/oder Partei zu ergreifen, sie bewerten und urteilen nicht.

Es liegt in und an Ihnen eine entsprechende Problemlösung zu erarbeiten.

Aus dem Konflikt wurde ein Problem, für dessen Lösung alle gemeinsam die Verantwortung tragen, das Ergebnis hängt von Ihnen ab.

Es gibt keine Schuld und keinen Schuldigen. Alle sollen durch diese Übereinkunft gewinnen, es darf eine Win Win Situation entstehen. Die Parteien entscheiden sich freiwillig für eine eigenverantwortliche Bearbeitung ihres Konflikts. Die Vermittlerin - MediatorIn hört sich die Anliegen aller Beteiligten an und hilft bei der Klärung der eigentlichen Interessen hinter diesem Konflikt.

Dabei unterstützen die MediatorenInnen nach anerkannten Methoden. Sie sind allparteilich und zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Das Ziel ist eine Vereinbarung, die alle unterzeichnen und umsetzen.

 

Die Mediative Grundhaltung geht davon aus, dass es Lösungen gibt, bei der alle gewinnen können. Diese Einstellung fördert die Suche nach nachhaltig umsetzbaren Lösungen für die Zukunft, statt langen, immer wiederkehrenden gegenseitigen Schuldzuweisungen. Die so entstehende Konfliktkultur ermöglicht die bedarfsorientierte Unterstützung, sowie die Hebung der Selbstverantwortung im Umgang mit Konflikten.

 

Mediative Techniken können selbständig von jedem im privaten oder beruflichen Umfeld eingesetzt werden. Die daraus resultierende Harmonie ist nachhaltig und deckt sich mit den Bedürfnissen der beteiligten Menschen.

 

Ich biete Mediation an bei

  • Konflikten in Beziehungen ( Paare, Geschwister, Freunde )
  • Konflikten im Team
  • Konflikten am Arbeitsplatz
  • Nachbarschaftskonflikten

Mediativ geführte Gespräche - Konfliktklärungsgespräche, kommen bei Einzelpersonen auch als Entlastungsgespräch zur Anwendung, wenn z.B der andere Part nicht mitkommen möchte zu einem gemeinsamen Gespräch.

 

Mediation ist

  • Allparteilich
  • Freiwillig
  • Außergerichtlich
  • Selbstbestimmt
  • Konsensorientiert
  • Lösungsorientiert

Die Kosten werden an sich durch die Beteiligten aufgeteilt, jeder trägt seinen Teil dazu bei. Im Firmenkontext werden sie meist durch den Inhaber - den Auftraggeber getragen. Nach jeder Sitzung gibt es ein Protokoll, dass per Mail oder Post an Sie gesendet wird.

 

Die Würde des Menschen ist zu achten, das Unrecht bzw. das Problem ist aufzugreifen.


Konflikte gibt es in allen Lebenslagen. Mediation wirkt, wie jahrelange Erfahrung aus den USA zeigen, in sämtlichen Bereichen wie Schule, Wirtschaft, bei Trennungen/Scheidungen, am Arbeitsplatz, bei Nachbarschaftsstreitigkeiten, bei Konflikten in sozialen Institutionen, in der Verwaltung, in der Politik, im Wirtschaftsbereich.

Seit einigen Jahren wird Mediation in Österreich bei Scheidungsverfahren, Obsorgeverfahren, in der Schule, in Umweltverfahren und in wirtschaftlichen Angelegenheiten praktiziert.

 

Die Teilnahme an einer Mediation ist immer eine freiwillige Teilnahme aller Parteien. Gerade wenn eine Gerischtsverhandlung ansteht ist vorab der Versuch einer Mediation zu empfehlen. Denn dabei kann man aktiv mitwirken, mitreden, mitentscheiden. Wenn es vor Gericht geht, reden nur die Anwälte und der Richter und in die Entscheidung kann ich als Klient nicht eingreifen.

 

In Firmen ist es oftmals so, dass eine Person den Konflikt lösen möchte und sich an einen Mediator/in wendet oder den Vorgesetzten darum bittet.  Auch Vorgesetzte machen diesbezüglich einen Vorschlag, wenn es Mitarbeiter betrifft.

Oftmals beruht ein Konflikt auf Missverständnissen, verschiedenen Meinungen oder auch auf Grund persönlicher Probleme.

Die Dauer bis ein Konflikt bereinigt ist, hängt immer davon ab, wieviele Personen beteiligt sind und wie komplex er sich zeigt.

 

Die Auswirkung von Konflikten

Für den Menschen: Depressionen, Ängste, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Allgemeines Unwohlsein, Erschöpfung, Leistungsabfall, Energieslosigkeit.

Für den Arbeitgeber: Mangelnde Motivation des MA, häufige Krankenstände, Streitereien schlichten müßen, Beeinträchtigung des Arbeitsklimas, Reduzierung der Arbeitsleistung - dementsprechend negative wirtschaftliche Aspekte.


 

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst  

indem du deine Geisteshaltung änderst

 

Albert Schweitzer